Ä bsunderi Nacht – seit 2010

Ä bsunderi Nacht

Oh wenn sie doch auch ein graues Fell hätte, so wie ihre Mutter! Dann wäre alles gut, denkt die kleine Maus. Ihr Fell ist weiss, und weil sie meint, nicht dazu zu gehören, läuft sie von zu Hause weg, um die Welt und sich selber zu entdecken. Bei den Tieren im Wald findet sie bald Unterschlupf. Ob sie wohl zu den Vögeln gehört? Gerne möchte sie fliegen können wie die Vögel oder ein schönes Haus auf dem Rücken tragen wie die Schnecken oder ganz stachelig wie die Igel sein. Aber nirgends findet sie ein neues zu Hause… Auch beim Biber nicht.
Doch dann begegnet ihr die schlaue Elster. Sie zeigt der kleinen Maus ihre kostbaren Schätze und bringt sie auf die Idee, sich mit glänzenden Perlen zu schmücken, um das weisse Fell zu  überdecken und durch den Schmuck wertvoll und kostbar zu sein. Ob das genügt, um glücklich zu werden? Vielleicht können ja die Zwerge und der Zwergenkönig einmal mehr helfen, dass die kleine Maus den Weg nach Hause und den Platz bei ihrer Mäusemutter wieder finden kann.  Auf jeden Fall wird es eine ganz besondere Nacht werden, nicht nur für die kleine, weisse Maus…